GRAN CANARIA
Rund 8,5 km zieht sich der feine goldene Sandstrand an Dünenfeldern vorbei bis zum Leuchtturm Faro von Maspalomas. Strandwandern gehört hier im Süden von Gran Canaria mit zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der Urlauber.
Das ganz Jahr über ist Badewetter. Selbst im Winter sinkt die Wassertemperatur nicht unter 18 Grad und auch die durchschnittlichen Lufttemperaturen liegen in keinem Monat unter 20 Grad.
Und wenn es in Playa del Ingles oder Maspalomas an der Südküste mal zu windig sein sollte, kann man mit dem Mietwagen in weniger als 30 Minuten eine der geschützen Buchten im Südwesten besuchen. Wer kein Auto hat, kann die
Strände auch gut mit dem Bus ereichen.




Inselrundfahrt (ca. 220 km)
Ab Playa del Ingles fahren wir zunächst Richtung Las Palmas. Eine erste Pause bietet sich am schönen
Playa de Melenaras an, wenige Kilometer nördlich des Flughafens. Auch der Pico de Bandama und die Caldera de Bandama mit einem Umfang von 1000 Metern und einer Tiefe von 200 Metern sind sehenswert.



LAS PALMAS
Bei herrlichstem Wetter geht es weiter in die Inselhauptstadt Las Palmas und an den 3 km langen Stadtstrand
Playa de las Canteras. Die geplanten Besichtigungen der Altstadt Vegueta mit der Kathedrale Santa Ana etc. müssen allerdings ausfallen, da an diesem Sonntag, dem 26. Januar 2014 ein Stadtmaraton stattfindet. Viele Straßen sind gesperrt und kaum Parkplätze zu finden. Im Hafen von Las Palmas ankert die AIDA und viele Tagestouristen bevölkern Strände und Altstadt.












 Nordküste
An der Nordküste lassen wir die eher für Surfer geeigneten Steinstrände unbesucht. Empfehlenswert sind die Playa San Felipe und Playa de Sardinia. Bei Agaete fahren wir an die Westküste an den Schneestrand, so genannt wegen der im Winter häufig schneebedeckten Berge, die bis an den durch eine Mole geschützen
Playa de las Nieves reichen. Der steinige Strand enttäuscht, aber die Kulisse ist prächtig.

  Westküste
Weitere Foto-Stops legen wir an den  Aussichtspunkten nahe des Roque Guayedra und am Mirador de Balcon ein, wo man einen herrlichem Blick auf die Nachbarinsel Teneriffa genießen kann. Über viele endlos scheinende Serpentinen fahren wir bis Mogan. Ab Puerto de Mogan geht es über die Schnellstraße zurück nach Playa del Ingles.